Start > News > News lesen

Contao und Metamodels als CMS für komplexe Internetseiten

von Sebastian Wolff

Metamodels und Contao als CMS
Metamodels und Contao als CMS

Wer ein Internetprojekt plant, kommt früher oder später an den Punkt, wo ein passendes CMS gewählt werden muss. Für komplexe Projekte mit standardisierten Produktdatenseiten ist die Auswahl um ein vielfaches komplizierter, da die meisten Systeme von Hause aus eher für Einzeltextseiten ausgerichtet sind. Das Anlegen und Verwalten von Produkten oder Artikeln mit festgelegten Parametern ist eher Online-Shopsystemen vorbehalten. Eine sehr gute Alternative bietet Contao mit der Metamodels Erweiterung. Contao ist ebenso auf Einzeltexte und News ausgerichtet, aber dank der Erweiterung Metamodels wird aus dem CMS eine vollwertige Verwaltung von selbst definierbaren Produktdatenbanken. Metamodels ist bereits mit nahezu allen Funktionen ausgestattet, die eine gute Datenverwaltung und Darstellung im Frontend erfordert.

Metamodels im Detail

Wer sich mit Metamodels für Contao auseinandersetzt, tut gut daran, ein wenig von Datenbanken und deren Verwendung zu verstehen. Es geht zwar auch ohne Vorwissen mit ein wenig Fleiß, Grundkenntnisse machen das Arbeiten jedoch erheblich einfacher.

Nach der Installation von Metamodels hat man direkt die Möglichkeit eigene Datenstrukturen, Eingabemasken, Filter und Darstellungsoptionen zu definieren. Diese erfolgt über gut strukturierte Masken, die je Datenmodell individuell angegeben werden. Ein Datenmodell beschreibt hierbei vom Prinzip eine Datenbanktabelle, die für die Darstellung vorbereitet wird. Da Metamodels voll in das CMS integriert sind, ist auch die Verwendung im Seitenkontext klar und logisch verwendbar. Theoretisch kann man auf diese weise in wenigen Stunden eine komplexe Seite mit umfassenden Produktdatenbanken erstellen.

Metamodels anhand eines praktischen Beispiels

Hausbaugrundriss ScreenUm Verständlich darzustellen, welche Macht und Möglichkeiten in Metamodels und Contao stecken werden wir ein Projekt, dass mit Metamodels und Contao erstellt wurde ein wenig genauer an. Als Beispielprojekt habe ich hausbaugrundriss.de ausgewählt. Die Seite listet eine Vielzahl von Hausmodellen und Grundrissen auf, die im Detail und diversen Parametern beschrieben werden.  Das Basismodell der Seite besteht aus einer Tabelle für die Grundrisse und Bilder der Häuser. Über diverse Filter können die Suchlisten eingeschränkt werden. Wer also nur Einfamilienhäuser mit Satteldach sucht, klickt links auf die Filterlinks und die Ergebnisliste wird entsprechend eingeschränkt. Da Metamodels von Hause aus die Verwendung des auto_item Parameters erlaubt, kann aus der Liste ohne weiteren Aufwand direkt auf die entsprechenden Objekte verlinkt werden. Im einfachsten Fall müsste also nur eine Tabelle für die Grundrisse, ein Filter mit den Filteroptionen, eine Eingabemaske für die Grundrisse mit den Bildern sowie eine Detailseite angelegt werden, in der die Darstellung im Frontend definiert wird. Auf hausbaugrundriss.de wurden zwar alle Templates für die Darstellung deutlich angepasst und für die individuelle Ansicht optimiert, es würde aber auch Out-of-the-Box funktionieren. Ohne eine Zeile zu programmieren.

 

Filter Metamodels HausbaugrundrissEbenso wurde mit Metamodels die Hausanbietersuche integriert. Besonders hieran ist, dass auf der Detailseite für die Häuser weitere Listen angezeigt werden, die zum Beispiel den Hausanbieter mit Direktlink zur Beschreibungsseite und ähnliche Häuser darstellen. Gerade die Liste mit ähnlichen Häusern zeigt die Möglichkeit von komplexen Filtern und Datenverbindungen auf, die in Metamodels verwendet werden können.

Um den Nutzer den Komfort einer Merkliste zu bieten, wurde einer weiteren Metamodells Tabelle erstellt, in der die Sitzung sowie das aktuelle Haus gespeichert werden können. Dieses wurde in Kombination mit dem im Contao vorhandenen Formulargenerators und der Funktion „Daten in Tabelle speichern“ realisiert. Die Merkliste wird in der Ansicht anhand der Sitzung gefiltert und stellt alle eigenen Häuser in der Merkliste dar.

Wer also eine Immobilienseite, Produktbeschreibungsseiten oder eine Filmdatenbank erstellen möchte, der sollte sich eingehender mit Contao und Metamodels beschäftigen. Einen eingehenden Blick ist es auf jeden Fall wert.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben